Startseite » Blog » Welche Werkbank für Kinder kaufen?

Welche Werkbank für Kinder kaufen?

0
Shares
Pinterest Google+
Werkbank für Kinder
Foto: Werkbank für Kinder | Michele

Hallo hier schreibt Michele. Ich bin Mutter eines wundervollen kleinen Sohnes und habe mich vor der Anschaffung unserer Kinderwerkbank intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt. Die Summe meiner Recherche, Erfahrungen und Empfehlungen möchte ich hier gerne teilen.

Eine Kinderwerkbank ist wirklich ein tolles Spielzeug mit dem Kinder sehr sehr lange Freude haben können. Handwerker spielen mit möglichst funktionellen Dingen die „wie in echt“ sind macht Spaß und fordert die grauen Zellen sowie die Motorik.

Wie so oft gibt es allerdings unzählige Produkte am Markt die einem naturgemäß alle als großartig angepriesen werden. Leider sind das aber nicht alle.

Meine grundlegenden Kriterien für die Werkbank

Kinderwerkzeug aus Holz
Foto: Kinderwerkzeug aus Holz | Michele

Material

Angeboten werden die Werkbänke in der Regel in Kunststoff oder Holz. Ganz ohne Kunststoffteile kommen allerding kaum Werkbänke aus. Ich empfehle Holz, aber unbedingt schadstofffrei. Es ist einfach das natürlichere Material und hat eine bessere Haptik als Plastik. Hier unbedingt auf abgerundete Kanten und schieferfreie Oberflächen achten bitte. Die verwendeten Farben sollten im Idealfall auf Wasserbasis sein. Und farblich verspielt sollte die Werkbank schon ein wenig sein, die Kinder sollen ja neugierig darauf werden sie zu erkunden.

Zu guter Letzt sollte die Werkbank robust sein. Sie wird viel und heftig „bespielt“ werden und muss hart im Nehmen sein!

Sicherheit

Die wesentlichen sicherheitsorientierten Eigenschaften von Holz habe ich ja bereits beschrieben. Zusätzlich sollte man darauf achten das keine Kleinstteile verwendet werden, weil die sehr leicht verschluckt werden können. Speziell zu Beginn sollte man ohnehin regelmäßig ein Auge auf das eigene Kind haben wenn es mit der Werkbank spielt.

Bei der Sicherheit spielt auch der richtige Umgang der Eltern mit dem Zubehör eine wichtige Rolle. Du kannst dein Kind am besten einschätzen, das ist klar. Deshalb gib ihm die jeweiligen Teile erst dann wenn es auch etwas Sinnvolles damit anfangen kann.

Spielmöglichkeiten

Kinderschrauben Zahnräder und Muttern aus Holz
Foto: Kinderschrauben Zahnräder und Muttern aus Holz | Michele

Gut sind Werkbänke die über lange Jahre neue Herausforderungen für die sich entwickelnden Fähigkeiten der Kinder bieten. Das heißt viel unterschiedliches Zubehör ist eine feine Sache. Man muss ja nicht alle Zubehör-Sets sofort kaufen sondern kann sukzessive erweitern.

Zu den Standardmöglichkeiten sollten meiner Meinung nach folgende Dinge gehören:

  • Hammer und eine Möglichkeit Spielzeugnägel einzuschlagen – super beliebt bei den Kindern, super laut und nervig für die Eltern.
  • Schrauben, Muttern und Dinge die man damit fixieren kann
  • Ein Schraubstock
  • Verschiedene Werkzeugnachbauten die möglichst „wie in echt“ aussehen aber auch wirklich verwendet werden können
  • Teile (Bretter, Klötze, Ringe, etc.) die unabhängig von der Werkbank (zum Beispiel unter Zuhilfenahme eines Schraubstocks) miteinander verbunden werden können

Alter bzw. Altersempfehlungen

Es ist grundsätzlich gut, dass es bei allen Dingen die Kinder betreffen Altersempfehlungen gibt. Dennoch sollte man diesen nicht dogmatisch Folge leisten, sondern sich überlegen was dem eigenen Kind zu welchem Zeitpunkt entspricht.

Die Werkbank die wir haben (welche, dazu komme ich gleich), wird ab 3 Jahren empfohlen. Unser Sohn hat sie mit etwas über einem Jahr bekommen und hat seitdem einen Riesenspaß damit. Er wird jetzt 2 Jahre alt und nutzt mittlerweile sehr viele Funktionen. Das heißt immer noch „zu jung“ und dennoch begeistert. Und diese Begeisterung wird anhalten weil er immer wieder neue Facetten entdecken wird.

Natürlich hat er sie damals anders verwendet als er das heute tut. Auch die Einzelteile haben wir ihm sehr selektiv gegeben und darauf geachtet, dass es in Summe nie zu viele auf einmal werden, um eine Reizüberflutung seinerseits zu vermeiden.

Deshalb achtet nicht zu sehr auf die Altersempfehlungen, wenn ihr das Gefühl habt eure Tochter / euer Sohn hätte schon Spaß daran Handwerker zu spielen, dann lasst euch von diesen Empfehlungen nicht abschrecken.

Welche Werkbank würde ich für Kinder kaufen?

Wenn du dich an den beschriebenen Kriterien orientierst, bist du jetzt erst einmal gut gerüstet, selbst den Markt zu sichten und die für dich und dein Kind passende Kinder Werkbank auszusuchen.

Ich persönlich habe mich damals für die Hape Meister Werkbank entschieden, weil sie alle meine Kriterien erfüllt. Ich bin uneingeschränkt zufrieden mit dieser Entscheidung und kann sie wirklich nur weiterempfehlen.

Sie ist aus Holz, sieht süß aus und ist dennoch voll funktional. Die Verarbeitung ist wunderbar – keine Ecken, Kanten oder gefährliche Kleinstteile.

Die Werkzeuge, Schrauben, Nägel und alle anderen Teile funktionieren wirklich und ermöglichen tolle handwerkliche Leistungen für kleine Kinder verschiedenster Altersstufen.

Sie ist zwar etwas kostspielig (so wie alle guten Kinderwerkbänke aus Holz) ist ihr Geld aber wert, weil sie eine ganze Kinderzeit überlebt. Wahrscheinlich kann man sie auch problemlos weitergeben, wenn das eigene Kind / das erste Kind kein Interesse mehr daran hat. Robust genug wäre sie.

Was mir auch noch besonders gut gefällt ist, dass sie nicht so ein „Monster“ von einer Werkbank ist. Sie kann zwar alles was Sinn hat, ist aber noch relativ dezent und fügt sich gut in einen Raum ein.

Noch detaillierteres Informationen und Erfahrungswerte findest du in meinem kompletten Testbericht der Hape Meister Werkbank auf meiner Homepage.

In diesem Sinne wünsche ich einen erfolgreichen Kinder Werkbank Kauf 😉

Previous post

Wild Minis® 15017 - Plüsch Wellensittich als Geburtstagsgeschenk

Next post

LEGO 31068 Creator: Modernes Zuhause

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + siebzehn =